Passende Survival Ausrüstung fürs Überleben sichern

7fc3cc1c-0be5-4f97-87d2-a8fc829930f0

Ein Survival Training ist keine spontane Reise oder ein gemütlicher Campingurlaub. Bei einem Überlebenstraining muss man sorgfältig im Voraus planen und die richtige Ausrüstung bei sich tragen, um Engpässen oder Verletzungen von vornherein aus dem Weg zu gehen. Doch welche Survival Ausrüstung benötigt man eigentlich für einen erfolgreichen Überlebenstrip in der Wildnis? Als allererstes landen sicherlich Messer und Feueranzünder im Gepäck. Wer nicht minutenlang zwei Steine aneinander reiben möchte, greift zu einem praktischen Feuerstarter wie dem Magnesium Feuerstarter Army von MFH. Dabei werden einfach einige Magnesiumspäne abgeschabt und anschließend mit einem Feuerstein entzündet. Ebenfalls einem Survivalkurs dienlich ist ein Kompass. Mit dem Kompass Scout finden Sie garantiert zu Ihrem Lager zurück. Zusammen mit dem Notfallset 5-in-1, einem praktischen Kohle Handwärmer, Regenponcho, Plastikplane sowie einem hochwertigen Seil sind Sie für einen abenteuerreichen Überlebenstrip in der freien Natur bestens ausgerüstet.

Wichtigster Bestandteil der Survival Ausrüstung? Das Messer!

Ein gut funktionierendes Messer ist unumstritten ein überlebenswichtiges Werkzeug auf einem Trip in der freien Wildbahn. Mit ihm werden Unterkünfte und Fallen gebaut oder Nahrung zubereitet. Doch worin unterscheiden sich Survival-Messer von herkömmlichen Schneidemessern? Survival-Messer sind robuster, größer und schwerer, besitzen eine langlebige Klinge und müssen einen guten Griff haben. Letzteres ist vor allem für intensive Arbeiten wichtig. Die Klinge des Messers sollte aus rostfreiem Stahl bestehen, eine hohe Qualität aufweisen und weder zu hart noch zu flexibel sein, um ein Ausbrechen der Klinge zu vermeiden. Spezielle Tools wie ein Feuerstarter oder ein Survivalset im Griff wie bei dem Fox Outdoor Überlebensmesser erhöhen den Wert des Messers zusätzlich. Das Einhand Messer mit Gurtschneider und Glasbrecher von Fox Outdoor besitzt außerdem eine scharfe Klinge sowie einen Stahldorn am Griffrücken, sodass spielend leicht Gurte durchtrennt und Glasscheiben zertrümmert werden können.

Eine kompakte Survival Ausrüstung mit Seil und Karabiner

Auf einem Überlebenskurs ebenso nicht fehlen darf ein robustes Seil in ausreichender Länge. Vor allem für den Bau eines Unterschlupfs ist dieses zusammen mit Karabinern ganz besonders entscheidend. Schließlich muss die mitgebrachte Plane oder Decke irgendwo fest aufgespannt werden, wenn sie vor Wind und Wetter schützen soll. Außerdem kann man nasse Kleidung zum Trocknen aufhängen sowie seine Ausrüstung zum Schutz vor Tieren festbinden. Mit einem stabilen Seil und dem richtigen Knoten können zudem Angelleine und Gürtel ersetzt sowie Tragegurte, Zeltleinen und Schulterriemen geschaffen werden. So ist die US Fallschirmleine mit 15,24 Metern Länge vielfältig als Wäsche- oder Abspannleine einsetzbar und auch das Allround-Seil von MFH kann als Abspannhilfe von Planen und Tarnnetzen fungieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.